Kleine Geschichte dieses Projekts

Stellt euch einmal folgendes Szenario vor:

Ich bekomme während meiner Ausbildung in der Stadtbücherei Neumünster die Aufgabe, mir ein kleines Projekt auszudenken.

Da gerade das Thema „Wir Kinder der 90er“ im Internet sehr präsent ist, denke ich mir, ich mache eine kleine Ausstellung zu diesem Thema, mit Büchern aus dieser Zeit, die ich als Kind gerne gelesen habe.

Ich fange also mit einem kleinen Brainstorming an, „was habe ich denn so gelesen, was wir immer noch in der Bücherei haben, was kennt man so, was wird immer noch gelesen?“ Mit der Zeit fallen mir viele Titel wieder ein, ich gehe also ins Internet und sehe nach, wann die das erste Mal veröffentlicht wurden.

Hmm… das „Sams“ zum Beispiel, das kann doch noch nicht so alt sein… 1973? Wirklich? Das fällt dann wohl raus. Auch die nächsten Titel passen nicht, „Bibi Blocksberg“, „Hanni und Nanni“, „Fünf Freunde“, alles zu alt.

Ständig dachte ich nur:

„Was, so alt ist das schon?“

 

Also habe ich kurzerhand den Zeitraum etwas ausgeweitet und das Thema geändert, und so ist dieses Projekt hier entstanden:

„Kinder- und Jugendgeschichten die man nie vergisst – Klassiker aus 5 Jahrzehnten (1950-1999)“

In den folgenden Beiträgen stelle ich die Titel kurz vor, sortiert sind sie nach dem Jahr der deutschen Ersterscheinung (Jahreszahl in Klammern hinter dem Titel).

Ganz am Ende von jedem Beitrag findet ihr einen Link zu einer Seite von unserem OPAC, dem Katalog der Stadtbücherei Neumünster. Diese zeigt euch Informationen zu den bei uns vorhandenen Exemplaren, bei Reihen wird jeweils der erste Band angezeigt. Wenn ihr auf den Verfassernamen klickt, werden noch mehr von diesem Autoren angezeigt. Bei Reihen ist diese oft ebenfalls aufgeführt, sodass man auch den Reihentitel anklicken und sich so die anderen Bände anzeigen lassen kann.

Kleiner Hinweis noch zu meiner Auswahl der Bücher:

Dies ist keine wissenschaftliche Studie, es stehen keine Umfragen oder Auswertungen dahinter. Der Großteil besteht tatsächlich aus Büchern, die meine Freunde und ich gerne gelesen haben, und Vorschlägen von meinen Kolleginnen. Also Bücher „die man einfach kennt“. Zusätzlich habe ich noch einige Inspiration aus zwei Büchern über Kinder- und Jugendliteratur bezogen:

  1. Eccleshare, Julia (Hrsg.): 1001 Kinder- & Jugendbücher. Lies uns, bevor Du erwachsen bist!.  Zürich : Edition Olms, 2010.
  2. Wild, Reiner (Hrsg.): Geschichte der deutschen Kinder- und Jugendliteratur. 3., vollst. überarb. und erw. Aufl. Stuttgart: Metzler, 2008.

Natürlich sind auch Auszeichnungen wie der Deutsche Jugendliteraturpreis ein Hinweis darauf, dass der Titel in meine Auswahl passt. Und letztendlich die größte Bestätigung für mich war natürlich, dass diese Bücher immer noch in unserer Bücherei vorhanden sind. Denn das wären sie nicht mehr, wenn sie nicht immer noch ausgeliehen würden. Das ist der größte Beweis dafür, dass diese Bücher zeitlose Klassiker sind, die teilweise schon 2-3 Generationen begeistert haben und wahrscheinlich noch viele Jahre mehr in den Regalen der Büchereien Deutschlands stehen und über dessen Ausleihtheken gehen werden.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern und überraschen lassen, frei nach dem Motto: „Was, so alt ist das schon?!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.